Radio Jahre

Radio Jahre

Als RTL-Sprecher saß man nicht nur am Mikrofon im Studio 4, man war auch oft auf Reisen, sei es zu Konzerten mit dem Tonbandgerät oder zu großen Firmen in Hamburg, Köln, Frankfurt oder München. Dort wurden Konzepte für Werbungen oder Gewinnspiele besprochen. Und das waren vier Flüge an einem Tag!

Luxemburg – Frankfurt, Frankfurt – Hamburg, abends dann genauso zurück, denn von Luxemburg gab es nur den Flug nach Frankfurt – ganz anders als heute. So lernte ich auch die Arbeit der Piloten und Stewardessen kennen und den harten Job ganz oben im Tower.

So war die Sendung „Achim am Airport“ geboren, einmal die Woche abends auch mit Interviewgästen aus dem Cockpit. Und dazu dann Reinhard Mey mit „Über den Wolken“.

Der Name war Programm…

Ehrfürchtig nahm ich Platz auf dem Sitz des Co-Piloten – das Praktikum für meine wöchentliche Sendung über’s Fliegen – keine Angst, der Jumbo Boeing 747 stand im Hangar.

1971 im Hangar der Lufthansa, Flughafen Frankfurt/Main. Im Hintergrund die Boeing 747 „Hessen“ – 1974 in Nairobi, Kenia, bedauerlicherweise verunglückt.

1968 – Flughafen „Findel“, Luxemburg-Stadt
Wir stehen unter dem markanten Seitenleitwerk einer „Super-Conny“ in LUXAIR-Farben, die für die Französischen Antillen im Einsatz war (Kennbuchstaben TF). Im Hintergrund eine DC 4 McDonnell-Douglas, deren Tragflächen bereits verschrottet wurden.

AFN / WDR / HR 2

previous arrow
 
next arrow
Shadow

Blick ins Studio 35, WDR II – die Sendungen „Freie Fahrt ins Wochenend“ und „Radiothek“ wurden auf Chris Howland´s Disco-Anlage gefahren. Die Anlage war transportabel und kam in der Fernsehsendung „Musik aus Studio B“ , in der „Dave-Colman-Show“ und in Mal Sondock´s Kult-Sendung „Discothek im WDR“ zum Einsatz. (Remember: Hit oder Niete?)

Ein Artikel aus „STARS AND STRIPES“, der Tageszeitung für US Army, Navy und Air Force, 1973

Achim, der Kettenraucher? Nein, nein, ich bin seit über 20 Jahren Nichtraucher – die Wahrheit ist: eine verflossene Freundin sollte sehen, daß ich ihr Geschenk, das Feuerzeug noch immer benutze. Irre, oder?

(Foto: dpa – 1968)

Zwei Jahre vor RTL, 1965, im „Jockey-Club“, Kassel´s führender Diskothek. Angeschlossen war kein Sender, sondern nur ein Amp und 4 Boxen.

Uschi Glas

Löwenverleihung 1968 in der Gruga Halle Essen. „Zur Sache Schätzchen“- Uschi Glas, damals 24! Ich durfte sie auf die Bühne bitten (Hit: Covergirl) und darum mit auf’s Foto.

(Archiv: Achim Graul)

Britt Malmkjell

In meinem Kofferraum 1968 mit der schwedischen Sängerin Britt Malmkjell. Der Deckel blieb offen!

(Archiv: Achim Graul)

Françoise Hardy

1968 im Funkhaus von RTL:
Hand auf’s Herz…und auf die Schulter des Schwarms meiner Jugend, Françoise Hardy – bei mir zum Interview. War ich nervös? Glaub‘ schon!

(Archiv: Achim Graul, Foto: Pierre Bartz)

Françoise Hardy – „That’ll be the day“ (1969)

Going Greyhound

„Thanks for going Greyhound“ hieß der Werbespruch der Firma mit den silbernen Überland-Bussen. USA 1969

(Archiv: Achim Graul)

Apollo 12

Ein ganz besonderer Tag in meinem RTL-Sprecherberuf war im Februar 1970, als die drei Astronauten von Apollo 12 mit ihren Eherfrauen ins Großherzogtum kamen. Charles Conrad, der 3. Mann auf dem Mond, Alan Bean, Mondmann Nr. 4 und Richard Gordon. Im Palast überreichten sie Großherzog Jean eine luxemburgische Nationalfahne, welche mit auf dem Mond war sowie einen Brocken Mondgestein.

Im luxemburgischen Außenministerium durfte ich mit Charles Conrad einige Worte wechseln und Grüße (sogar auf deutsch) für die Hörer von RTL aufnehmen.

Buddy Holly

Meine dritte USA-Reise führte mich im Sommer 1970 auch nach Lubbock in Texas. Auf diesem Bild am Grab von Sänger Buddy Holly. Er war elf Jahre tot, wurde nur 22 und ein halbes Jahr alt (+3.2.1959, Flugzeugabsturz).

50 Jahre ist es nun her und eine besonders große Ehre für mich eben dieses Treffen in Lubbock Texas (im Jahr 1970)

Interview mit den Eltern von Buddy Holly, Ella und Lawrence

Wanda Jackson

Las Vegas 1970

Country-Star Mrs. Wanda Jackson und ihr Mann Wendall Goodman (links) luden mich ein ins berühmte „Stardust“ zur Evening Show.

Wanda Jackson für RTL

Marianne Faithfull

Foto: dpa

Das war wieder ein besonderer Tag für mich – aus London war Marianne Faithfull angereist, um ihre damals neueste LP vorzustellen. Die einstige Geliebte von Mick Jagger strahlte echte Herzenswärme aus und ließ das Interview wie im Fluge verstreichen.

Ihren Wunsch, am Abend einen guten irischen Whiskey zu trinken, habe ich ihr gerne erfüllt, in einem Pub in der Rue Notre-Dame, gleich hinter dem Rathaus in Luxembourg-Ville. Marianne wurde nicht erkannt, denn – mal ehrlich – niemand traute mir eine solche Berühmtheit am Arm zu.

Marianne Faithfull bei RTL

Roy Orbison

Foto: Fotohaus Sudmann, Niederdornberg bei Bielefeld

Bild oben: Ein Foto aus glücklichen Tagen – Roy Orbison († 6. Dez. 1988) zusammen mit seiner Frau Barbara († 6. Dez. 2011)

Bild rechts: Aus dem Familienalbum – Barbara und Roy Orbison in Deutschland. Der weiße Flitzer gehört zur Oldtimer-Kollektion des großen Sängers. Hier streikte leider mal der Motor!

Januar 1975: WDR-Radiothek

Meine damalige Sendung beim WDR (täglich von 19.00 – 21:00 Uhr) und am Telefon ein Weltstar:  Mr. Roy Orbison (zum Zeitpunkt unseres Interviews zu Besuch in Bielefeld, der Heimatstadt seiner Frau Barbara)

Interview mit Roy Orbison

Roy Orbison – The cause of it all

Chubby Checker

Sommer 1978 im Studio 4 von RTL mit Achim am Mikrofon. Und am Telefon „live“ in der Sendung stimmgewaltig und äußerst gelenkig: Mister TwistChubby Checker

Gute Laune mit RTL

Das lustige RTL-Team auf der berühmten „Schobermesse“, einem dreiwöchigen Vergnügungspark. Von unten nach oben: Frank, Helga, Jochen, Oliver, Monika, Martin, Ulrich, Sabine, Edy, Günter, icke und als Gast-Moderator Sänger Jonny Hill.

(Foto: Peter Langenbach / Archiv: Achim Graul)

Howard Carpendale

Howard Carpendale zu Besuch bei RTL!

(Archiv: Achim Graul)

Manuela

„Manuela“ zu Besuch bei RTL – im Hintergrund ihr roter Mercedes 600

Karen Cheryl

(Foto: Norbert Eicher, RTL)

Karen Cheryl – „Sing to me Mama“

ARCADE

1975 war ein tolles Jahr für mich! Die „Golden Oldies“ waren beliebt wie schon lange nicht mehr. Immer neue LP’s erschienen mit den größten Hits der Rock and Roll- und Beat-Ära.

Und dann bekam ich die Anfrage, die Fernseh-Werbung für die Schallplatten von ARCADE zu sprechen. Natürlich nahm ich an. Die Aufnahmen fanden in London im berühmten Stadtteil SOHO statt. Hier mal ein alter TV-Spot von 1975 für das legendäre Doppel-Album.

Wahrheit oder Ente?

In den 80er Jahren hatte RTL-Radio eine Ratestunde im Nachmittagsprogramm, welche tagtäglich aus vier fast unglaublichen Geschichten bestand:

Die Entenjagd

Mal lieferten uns bekannte Reporter aus dem In- und Ausland die Geschichten über’s Telefon, mal brachte unser begnadeter Redakteur Thomas Timm die Stories zu Papier. Unsere Hörer und Hörerinnen riefen an und wir diskutierten, was das Zeug hielt.

Ente oder wahre Geschichte? In jeder Sendung gab es vier Gewinner, die „Ihn“ vielleicht noch heute auf dem Sofa sitzen haben:

Eine weiße Plüsch-Ente – oder wie wir damals sagten, „unseren Schmuse-Erpel“. Und daß es immer was zu schmunzeln gab, sieht man schon daran, wer mich im Urlaub vertreten hat:

Der Meister des Humors, Mike Krüger!

Drafi Deutscher

Ein Jugendfreund zu Gast im Studio 4 – Drafi Deutscher (1946 – 2006) im Interview Anfang 1984

Nicole

Nicole in der Dortmunder Westfalenhalle – „Flieg nicht so hoch, mein gold’ner Löwe!“

(Foto: Achim Graul)

Dr. Mildred Scheel

Eine besonders große Ehre für mich war der Besuch der ersten Frau im Staate – Frau Dr. Mildred Scheel, Gattin des Bundespräsidenten Walter Scheel, besuchte unseren Sender in Luxemburg und warb in mehreren Live-Gesprächen für ihr großes Anliegen, die Stiftung „Deutsche Krebshilfe“.

Auf unserem Bid von links: Rolf, Achim, Helga, Oliver, Frau Dr. Scheel und Frank. Jeder von uns überreichte dem prominenten Gast eine Rose. (Mildred Scheel starb 1985 mit 53 Jahren)

Auf Achse

Unterwegs auf deutschen Autobahnen – wir gaben die Staus per Autotelefon direkt in die laufende Sendung durch

(Archiv: Achim Graul)

RTL auf Rädern

Das Flaggschiff der mobilen RTL-Flotte – der Ford Granada, auf dem Beifahrersitz Ehefrau Rita

Hank Thompson

Mit Country Star Hank Thompson auf der Air Base Spangdahlem (Eifel) ca. 1968. Links im Bild Custodian Herbert Kreiensiek.

Clarence „Frogman“ Henry

USA 1970 – Im French Quarter von New Orleans traf ich auf Plattenstar Clarence „Frogman“ Henry. Gerne gab er mir für RTL ein Interview. Seine Hits in den Top Ten von 1961:

„But I do“, „You always hurt the one you love“ und “ Ain’t got no home“ sowie viele andere mehr.

Frage
: „Warum Frogman? War er Taucher?“ Antwort: „Nein… er quake wie ein Frosch, z.B. bei „Ain’t got no home“.

Fats Domino

Bestens gelaunt und lässig im Unterhemd – Mr. „Blueberry Hill“ Fats Domino

Zahlreiche Autogramme zu schreiben war natürlich selbstverständlich für ihn

Gemeinsam an der Bar mit meinem alten Freund Bernard Seibel

Johnny Cash

Hier mit Johnny Cash und Fachjournalist Manfred Vogel nach einem Cash-Konzert in Düsseldorf. Das folgende Interview führte ich mit Johnny Cash für RTL am 26. Februar 1981, seinem 49. Geburtstag.

Sternstunde der Country Music bei RTL Johnny Cash hatte immer Zeit für mich und unsere Hörer

1972 im Club von Jerry Lee Lewis – auch sein Vater war anwesend und schickte Grüße über RTL

Souvenir-Card aus Jerry Lee’s eigenem Club „Night Lighters“

Jerry Lee Lewis live im Club „End of the road“

Elvis Presley

Aus meinem Archiv – Diese Produktion erschien als 17 cm-EP mit 33 Upm 1977 als Beigabe zu einer Doppel-LP von Elvis Presley

Carl Lee Perkins

Carl Lee Perkins – Ankunft Airport Luxembourg, 1978

(Foto: Achim Graul)

previous arrow
 
next arrow
Shadow

Mein wertvollster Pappkarton – Carl Perkins hatte mir seine Platten in mein Quartier in Florida geschickt!

Dave Dudley

Eine besondere Freundschaft hat mich mit diesem großartigen Künstler verbunden – Mr. Dave Dudley!

Mit Dave Dudley auf der Bühne im Hotel Alvisse, Saal Europe 1983

(Foto: Das Atelier, Bernd Veit, Trier)

„More Dudley“ – Eine Fernseh-Promotion zu Daves gleichnahmiger Schallplatte, produziert für die erste Sendung des Frühstücks-TV von RTL Plus aus dem Jahr 1983

Dave Dudley Mitte der 60er Jahre mit einem großartigen Auftritt im amerikanischen TV!

Dave Dudley und ich – „Six days on the road“ (Homburg/Saar)

Gerd Alzen

Prominenter Besuch im Vinyl-Shop „MEMPHIS MUSIC TRIER“ 1974:
Freund Gerd Alzen, deutschlandweit beliebter Oldie-Präsentator der Sendung „MEMORY HITS“ im Deutschlandfunk DLF

(Foto: Achim Graul)

Hank B. Marvin

Eine einfache spanische Gitarre, die ich 1968 von einem Abstecher nach Gran Canaria mitgebracht habe. Auf diesem Holz spielte Hank Marvin den Shadows-Hit „FBI“ bei mir im Studio vor! Aufgenommen 1969

Foto links: Gered Mankowitz für Polydor Records – 1982

Mae Boren Axton

Mit Mrs. Mae Boren Axton in der Frankfurter Festhalle (Country Festival). Sie war die Mutter von Hoyt Axton und schrieb den unsterblichen Titel „Heartbreak Hotel“, den der junge Elvis Presley schließlich interpretierte.

Hoyt Axton

Und hier mit Hoyt Axton (Film: Gremlins) Mitte der 80er Jahre zum Interview in der Frankfurter Festhalle

Hoyt Axton Feature

Alan Jackson

Der neue, ganz große Gesangsstar der USA – Alan Jackson, in der RTL-Live-Sendung 1989 am Nürburgring.  Nach seinem Auftritt hatte er Zeit für mein Mikrofon.

Interview mit Alan Jackson

Manfred Vogel

Im Bild rechts:
Musik-Fachjournalist Manfred J. Vogel, über Jahrzehnte mein hilfreicher Freund bei der Realisierung aller Country-Music-Sendungen über RTL und WDR/NDR seit 1967.

Manfred Vogel ist Redakteur und Autor in der mehr als 50 Bände umfassenden Jahrbuchreihe „Country Ideals“, die im Verlag von Rainer H. Schmeissner, Regensburg, erscheint.

Bei Interesse, hier der Kontakt zum Verlag von Rainer Schmeissner:

country.ideals@gmx.de